"The dark side of time" von Jo Fabian

“...ein lebendig gewordenes Magritte-Gemälde." / Constanze Klementz

[video]


 
Premiere: 08.02.2001, Hebbel-Theater Berlin

Performers:

Regie, Choreographie, Bühne, Licht, Video: Jo Fabian

Darsteller:
Shila Anaraki, Ralf Kittler, Thomas Lehnhart, Susanne Ogan, Annegret Thiemann

Komposition: Ralf Krause
Songs Jo Fabian
Zusätzliche Musik: Andy Cowton, Maurice Ravel, Godflesh
Regieassistenz: Birgit Aßhoff
Choreographische Assistenz: Paula E. Paul
Kostümanfertigung: Irina Steiner
Hospitanz (Regie): Sabine Clauß
Realisierung Bühnenraum / Bühnentechnik:
Karl Wedemeyer
Theaterplastik: Fa. Elz & Krause, Berlin
Lichttechnik: Andreas Kröher
Tontechnik: Ralf Krause
Videomitarbeit: Jörg FeldenSonja Elstermann, Heidemarie Fabian, Ulrike Henning,
Anna Huber, Kerstin Rünzel; Ralph Boock, Volker Herold,
Ralf Kittler, Jörg Steinberg, Jan Klemm

Knapp drei Stunden dauert "The Dark Side of Time". Doch Langeweile kommt selten auf. Dies ist dem Schalk Fabians zu verdanken. Und dem weitgehenden Verzicht auf seine Spezialität: die Verlangsamung der Zeit bis zum Stillstand des Geschehens in statischen Bildern. Gefällige Vielfalt ersetzt formale Strenge. Im immer neu gebundenen bunten Strauß aus Bewegung, Bild, Film, Text, Musik und Geräusch findet jeder seine Lieblingsblume.
Brigitte Heilmann, Die Welt, 12.02.01

*

"The Dark Side of Time" gliedert sich in drei Teile und Raumideen: "leer" der eine, bei aller Bewegung angefüllt mit der eigenartigen Atmosphäre von Stillstand, der zweite "historische", überladen mit dem Pathos von Symbolen, der dritte "phantastisch", voll absurd-leichter Komik, ein lebendig gewordenes Magritte-Gemälde. Fabian bedient sich seiner altbekannten Mittel und hält trotzdem über drei lange Stunden die Spannung.
Constanze Klementz, Kieler Nachrichten, 17.02.01

 

THE DARK SIDE OF TIME ist eine Koproduktion des Deutschen Produzentenpreises für Choreographie 2001 [TANZ IN BERLIN (Hebbel-Theater, Akademie der Künste, Theater am Halleschen Ufer, TanzWerkstatt Berlin) - Tanzhaus NRW, Düsseldorf - Tanzlandschaft Ruhr, Essen - Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt/M. - Stadttheater Fürth - Kampnagel, Hamburg - TANZtheater INTERNATIONAL, Hannover - Theaterhaus Jena - Kulturamt Jena - Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen - JOINT ADVENTURES, München - Muffathalle, München - Kulturreferat der Stadt München - Theater der Stadt Remscheid - Tafelhalle Nürnberg.] mit dem Hebbel-Theater, Berlin und DEPARTMENT / fabian.dept // Ausführender Produzent: Hebbel-Theater, Berlin, Koordination: Inge Zysk // Jo Fabian wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.