"Fast feet" von Jo Fabian

"...atemberaubend"


Premiere: 1998
23.06.2000, Deutsche Pavillion/EXPO 2000

Director: Jo Fabian
Gitarre: Ralf Krause
Assistenz: Christopher Langer
Kostüme: Jo Fabian
Produktionsleitung: Ralph Boock

Performer:
Paula E. Paul



Die Kompagnie fabian.dept feiert mit den erfolgreichen Produktionen des Regisseurs und Choreographen Jo Fabian Erfolge im In- und Ausland. In »Fast Feet« zeigen eine Flamencotänzerin und ein Gitarrist ein bizarres Zusammenspiel.

Mit großer Intensität besingt Rosa Enskat die Liebe, den Kampf und das Leiden des Daseins. Immer lauter dröhnen die Trommeln, die Klagen steigern sich bis zur ekstatischen Besessenheit und brechen mit einem Schrei ab. Jo Fabians "Krähe" ist ein avantgardistischer Gegenentwurf zur rationalisierten Moderne. Seine eindrucksvolle Inszenierung beschwört die Welt eines archaischen Zeitalters, in dem die Menschen noch um die heilige Kraft eines Göttlichen wußten - von der "Dunkelheit der Macht" heißt es bei Fabian. Damals verlieh der Glaube an eine höhere Macht dem Leben Sinn und hinderte den Menschen daran, sich selbst - wie König Prokus, dessen Geschichte eine Stimme im Hintergrund erzählt - zum Herrscher aufzuschwingen . Erst mit der Neuzeit begannen menschliche Hybris und Sinnentleerung - ein Thema, das auch in den frühen Stücken den Theatermachers immer wieder auftauchte.

Eine Produktion von Jo Fabian Department