"Shite Samurai" von Jo Fabian

" ...ein körperliches Wohlgefühl im Theater, Faszination Fabian." /Andreas Keil


Premiere: 28.2.1991, Schauspielhaus Leipzig/Neue Szene
Text und Inszenierung: Jo Fabian
Assistenz: Henny Keller, Holger Kuhla
Dramaturgie: Dr. Dagmar Borrmann
Ausstattung/Kostüme: Gerhard Roch

Darsteller/-innen:
Anne Bergel, Christina, Brückner, Irina Pauls, Katrin Romzykowski, Angelika Wenzel,
Claudia Wenzel, Fred-Artur Geppert, Volker Herold, Frank Sieckel, Werner Stiefel
Performers:
Sonja Elstermann, Heidemarie Fabian, Ulrike Henning,
Paula E. Paul, Kerstin Rünzel, Volker Herold, Jörg Steinberg


Das Spiel schafft Freiräume für die Phantasie des Zuschauers. Während der Uraufführung lag ein ständiges Lächeln in der Luft, ein körperliches Wohlgefühl im Theater, Faszination Fabian. Ein konzentrierter atmosphärischer Raum in der "Neuen Szene" - aus Licht, Klang, Bewegung, Sprache und Bildschirm gebaut. Ein Zauberraum im tiefen, zerbröchkelnden Sachsen. Der Applaus war unerhört intensiv und anhaltend. "Shite Samurai" - ein vorläufiger Höhepunkt in der Chronologie der ureigenen Theaterarbeiten von Jo Fabian
Andreas Keil, Neues Deutschland, 13.3.1991


Die "alten", tradierten Bedeutungsmuster der Bühne spielen keine Rolle mehr. Sie werden, zerbröselt und bewußt zerstört, auf zeichenhafte, groteske Weise wieder zusammengesetzt. Fabian, der als umtriebiger, vielgescholtener Autor-Regisseur nach seinen mehr oder minder absonderlichen Inszenierungen (…) zu den (wenigen) verbliebenen enfants terribles der ostdeutschen Szene gehört, verfügt über eine buchstäblich bodenlose Phantasie
Matthias Frede, Die Welt, 18.3.1991

Eine Produktion des Schauspielhauses Leipzig